Skip to main content

Kreisstraßen

Ortsdurchfahrt Buschwitz

Durch den Ausbau der Ortsdurchfahrt Buschvitz werden funktionale Mängel beseitigt. Zur Abführung anfallender Niederschläge wurde ein Regewasserkanal angelegt. Darüber hinaus wurden 13 neue Lichtpunkte in den Ausbauquerschnitt integriert. Bestehende Knotenpunkte, Grundstückszufahrten und die Bushaltestelle wurden in das Planungskonzept einbezogen. Die Fertigstellung erfolgte in zwei Bauabschnitten. Die Baulänge beträgt 525 m ( A1= 263 m, A2 = 262 m). Der 3. Bauabschnitt als Ortsverbindung zwischen Buschvitz und Stendar wird auf einer Länge von 1.550 m im Sommer 2012 ausgebaut.

Auftraggeber:  Landkreis Rügen
Zeit:08/2010 - 2012
Expose