Skip to main content

Nahwärmenetz Rosenow

Für die Versorgung aller möglichen kommunalen, gewerblichen und privaten Gebäude wurde ein Nahwärmenetz geplant, um diese Gebäude komplett mit Fernwärme zu versorgen. Diese Netzplanung wurde in geeignete Bauabschnitte gegliedert, sodass diese als geschlossene Einheit in Betrieb genommen werden konnten. Das Netz ist zentral zu regeln und zu steuern. Zur Realisierung dieser Vorgabe wurde die Leitzentrale in ein umgebautes Gebäude der Gemeinde im östlich gelegenen Gewerbegebiet der Gemeinde integriert werden. Als Besonderheit war zu beachten, dass das derzeit vorhandene offene Netz für die Versorgung einiger gemeindlicher Wohnblöcke mit zu integrieren war. Dies erfolgte über einen separaten Wärmetauscher in der vorhandenen Heizzentrale dieses Netzes. Des Weiteren wurde über die Datenleitung ein Steuer- und Regelungszugriff auf die Station ermöglicht, um das gesamte Netz optimiert betreiben zu können.

Auftraggeber: Landwerke Rosenow GmbH
Zeit: 1. BA 2013 – 2014
  2. BA 2013 – 2014
Expose