Telefon +49 (0) 395 42 55 910 | Fax  +49 (0) 395 42 55 920 | info@baukonzept-nb.de

PLANUNGSRECHT für gewerbliche Tierhaltungsanlagen

Ein Privileg ist weggefallen!

Gesetzliche Änderungen im Bodenschutz, Naturschutz, Immissionsschutz und im Baurecht erfordern die besondere Aufmerksamkeit des Bauherrn vor einer abschließenden Investitionsentscheidung. Darüber hinaus kann ein Bauvorhaben bereits an der Hürde der planungsrechtlichen Zulässigkeit scheitern, wenn die Gemeinde ihre Planungshoheit nicht im Sinne des Vorhabens ausübt.

 

Mit der Novellierung des Baugesetzbuches 2013 haben sich die Zulassungsvoraussetzungen insbesondere für gewerbliche Tierhaltungsanlagen maßgeblich geändert.


NEU!

Entsprechend dem § 35 Abs. 1 Nr. 4 BauGB (Download PDF) gilt die Privilegierung von land- und forstwirtschaftlichen Vorhaben im Außenbereich nicht mehr für die Errichtung, Änderung oder Erweiterung gewerblicher Tierhaltungsbetriebe mit Pflicht zur UVP (‐Vorprüfung).

 

Im Rahmen der Erarbeitung von mehr als 230 Bebauungsplänen für Industrie, Gewerbe, Handel, Landwirtschaft und Kommunen in den letzten zehn Jahren haben wir als Ingenieure entscheidende Lösungskompetenzen für unsere Auftraggeber entwickeln können.

Ihr Ansprechpartner

Dipl. Ing. (FH) Michael Meißner

Besuchen Sie uns auf der nächsten Messe oder vereinbaren Sie einen Termin für ein Arbeitsgespräch mit Dipl.-Ing. Michael Meißner in Ihrem oder unserem Hause.